Stichpunkte: Bessere Steuerkraft, 2. größter Kreisumlagenzahler, kontinuierliche Fortführung städtebauliche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen, Investitionen in Pflichtaufgabenbereiche wie Feuerwehr, Kindergärten und Schulen - Kritik an der Unverlässlichkeit der Bahn

 Anmerkungen zum Haushalt der Stadt Kolbermoor 2018 Fraktionsvorsitzender Dieter Kannengießer nahm in der Stadtratssitzung vom 21.06.2018 wie folgt Stellung

  Zentrale Themen der Jahreshauptversammlung 2018 der Parteifreien Kolbermoor waren Entscheidungen zur Innstadtentwicklung und der geplante Wegfall der Straßenausbaubeiträge.

Eingangs wies 1. Vorsitzender Gerhard Schlarb auf die Termine im Jahr 2018 hin. Insbesondere auf das jährlich stattfindende Sommerfest der Parteifreien am 14. August und die Herbstversammlung. Zunächst erfolgten die Berichte des Schriftführers Stefan Reischl und der Kasse und des Kassier Peter Weis.  Auf Empfehlung des Revisors, Ehrenvorsitzender Rainer Laukemper, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Zum Thema Innenstadtentwicklung diskutierten die Stadträte mit den Anwesenden die Generalsanierung des Feuerwehrhauses mit Schulturnhalle, die in den nächsten beiden Jahren mit

 alle Jahre wieder dürfen wir unsere Betrachtung des abgelaufenen Jahres darlegen und Gedanken für die Zukunft fassen.

 

 Sehen wir die große Bundespolitik, so merkt man doch den deutlichen Unterschied zu unserer bodenständigen Kommunalpolitik. Das erste Mal in der Nachkriegsgeschichte

Die Parteifreien Kolbermoor laden zu ihrer Jahreshauptversammlung am 22.03.2018 um 20:00 Uhr zum Brückenwirt Mitglieder und Anhänger recht herzlich ein. Themen u. a. Straßenausbaubeiträge, Innenstadtentwicklung

Das Stadtentwicklungskonzept "ISEK", bezahlbares Wohnen und das Thema Verkehr waren die Schwerpunkte beim "Herbststammstisch", eine Diskussionsveranstaltung der Parteifreien Kolbermoor.