Die Entstehung:

Die jetzt bestehende "Freie Wählervereinigung" entstand in den 60-er Jahren aus den Mitgliedern des Gewerbeverbandes Kolbermoor. Zur Gemeinderatswahl am 13.3.1966 traten die Parteifreien erstmals an und erreichten mit sechs Bewerbern 7,44 %. Erster Stadtrat wurde der Schuhmachermeister Franz Xaver Kapser.

Die Satzungsgebung und der Vereinszweck:

Am 29. April 1974 erfolgte die satzungsgebende Versammlung der "Freien Wählervereinigung Kolbermoor"  als Verein im ehemaligen Hotel Wendelstein in der Brückenstraße.

Am 18.10.2013 wurde der Verein in "Parteifreie Wählervereinigung Kolbermoor" mit der Kurzbezeichnung "Parteifreie Kolbermoor" satzungsmäßig umbenannt. Grund hierfür war die Beseitigung von Irritationen, die durch die neue Partei "Freie Wähler" aufgetreten sind.

Der Verein ist gemeinnützig und unterliegt nicht dem Parteienfinanzierungsgesetz. Zweck des Vereines ist, bei der Willensbildung der Wähler im Bereich der Stadtratswahlen der Stadt Kolbermoor mitzuwirken und durch Aufstellung eines eigenen Wahlvorschlages geeignete Bürger und Bürgerinnen in den Stadtrat zu entsenden. Dieser Zweck gilt auch für die Betätigung bei der zweiten kommunalen Ebene (Kreistag).

Die Vereinigung ist unabhängig von Parteien